einen… wunderschönen guten Morgen *gähn* –
man(n) kann sagen was man will, aber die Tage werden kürzer – und das Aufstehen wird nicht gerade leichter dadurch…

Am Samstag haben wir die Heimreise von Baddeckenstedt angetreten, 10 Stunden mit Klaudia’s Clio quer durch Deutschland bis wir zufrieden und müde ins Bett gefallen sind. Unterwegs haben wir uns das Das Urteil - John Grisham
Hörbuch ‘Das Urteil’ von Herrn Grisham angehört. Ein durchwegs spannender Wirtschaftskrimi – nicht sonderlich schwer zu durchschauen und auch nichts was ich jetzt unbedingt nachlesen möchte, aber für eine lange Fahrt genau das richtige möchte ich meinen…
Gestern habe ich dann zuerst das Grundgerüst für die Deckenpaneele montiert und mit ein wenig Unterstützung bei der E-Installation meine zweite Decke montiert. Bin noch immer ein wenig Stolz, weil sie wirklich nett aussieht und der neuen Küche hoffentlich einen freundlichen, hellen Touch verpassen wird. Verdammt viel Ausdauer hatte es gestern gekostet noch die restlichen Schränke zusammenzubasteln. Es sieht schon sehr vielversprechend aus – daraufhin werden wir heute (hoffentlich) noch die Arbeitsplatten bestellen und so sieht es wirklich so aus, als könnten wir bald unser eigenes Süppchen kochen (oder eine Lasagne in den Ofen schieben *vorfreu*).

Die Arbeit hat zwar erst begonnen, aber ist schon anstrengend geworden – doch eine Menge Dinge zusammengekommen, aber wer kennt das nicht wenn er auf Urlaub ist *seufz*.

Hoffe ich schaff’s die Woche noch mich mit Graham &/ Reeh zu treffen. Die Küche sollte auch fertig werden wenn irgendwie möglich und nächstes Wochenende weise ich dezent auf das Spielfest hin, was auf jeden Fall in meinen Augen einen Tagesausflug wert sein sollte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *