Beginn der Kälte

Der Beginn der Kälte, nicht nur passend zur Jahreszeit (die Temperaturen morgen rücken langsam in die Nähe des Dreiphasenpunkts von Wasser) sondern auch passend zum diesjährigen NaNoWriMo. Warum? Nun “Beginn der Kälte” ist bislang mein Working Title zu den ersten paar Tausend Worten. Die Geschichte spielt in den vergessenen Reichen (was für eine Verwunderung, mein Fantasy-Lieblings-RPG-Setting) und beschäftigt sich mit dem Königreich der Göttin Auril. Hauptinspiration war natürlich meine liebe Frau, die seit einigen Jahren immer wieder am NaNoWriMo sitzt und das ziemlich geübt durchzieht. Ich bin gespannt ob ich neben Dienstreisen, Trainingstagen und dem ganz normalen Arbeits- und Privatalltag (Spielrunden vorbereiten, ISO:TS Zertifizierung arbeitsseitig vorbereiten, neuen Mitarbeiter aufnehmen, neuen Mitarbeiter suchen) dazu auch wirklich Zeit ist, oder besser ob ich das gesamte Monat den Kopf dazu besitze mir kontinuierlich die Zeit dafür zu nehmen.

Abseits davon freu ich mich, es ist ein tolles Projekt und als Wintermensch ist es in etwa so schön wie langsam die Welt morgens im Nebel entschwinden zu sehen und zu beobachten wie die wundervollen, farbenprächtigen Blätter des Herbsts dem kühlen Weiß des Winters weichen. Ich bin gespannt ob sich im Winter nicht ein toller Makroworkshop findet, den ich mit meinem Paps wahrnehmen kann, danach haben wir quasi das ganze Jahr gesucht und sind bislang nicht fündig geworden. Weihnachten wird heuer auch etwas ungewohnt im Ablauf, da wir firmenseitig einen Umzug planen.

 

Posted in deutsch, Private Life

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*