Tja, ist schon komisch – da hat man alle Zeit der Welt – jeden Tag aufs neue steht man in der Früh auf und schlägt quasi Zeit tot bis auf’d Nacht – aber gerade für Dinge wie die regelmässige Blog-Be-Treu-Ung und Blog-Ver-Un-Treu-Ung hat man eigentlich viel zu wenig Zeit ;).

Wie dem auch sei, heute ist wiedermal Tag X und ich schreib ein kurzes Update mit den Geschehnissen der letzten Wochen… Während es arbeitsmässig teilweise wirklich unerträglich viel zu tun gab, mitunter um 4 Uhr früh aufstehen, was mir einfach wirklich nicht passt – gab es ein paar sehr nette “Events” zwischendurch.

Einerseits konnten wir am 22. Februar freundlichen Besuch aus der Familie willkommen heissen – eingeladen zu ‘nem Wiener Schnitzel und Erdäpfelmayonaise-Salat zeigten sich meine Cousine und ihre bessere Hälfte bei uns – für einen sehr netten Abend der imho nach einem Wiederholungsevent schreit – hat Spass gemacht. Nach einem gemütlichen Rollenspiel am 23.02 ging es weiter zu einer sehr netten Geburtstagsfeier des Herrn Nachtluchs am 24.02 – Samstag – wo jede Menge nette Leute anzutreffen waren und die Kochkünste der Madame Meithmeril bewundert werden konnten (das Linsen Curry war *schmatz*!!!).

Eine Woche später gab es schon wieder eine Geburtstagsfeier – diesmal im familiären Rahmen – denn mein Grossvater wurde 80 Jahre – eine nette Feier im Winzerhof Gruber in Mittelberg/Langenlois. Es war auch hier eine sehr nette Feier – mit viel zu viel guten Dingen – auf die Waage traut man sich im Anschluss eh kaum *g*. Damit einem nicht langweilig wird, ist der März vollstgepackt mit runden Geburtstagen und so feiert mein Paps heute abend seinen 50er – bin schon gespannt und voller Vorfreude – und hoffe die Geschenke werden ihn auch begeistern können.

Am Wochenende steht sonst noch wenig bevor – eventuell am Samstag Ghoulclub im Monastery (bevor’s zumacht…) – oder (eher unwahrscheinlich) ein Schwarzflug im Club Pi (obwohl ich dort ohnehin schon zu lange nimma wahr…).

Dicht gefolgt nächste Woche gibt’s die Geburtstagsfeier am  Dienstag von Günther – daraufhin sollte auch Tom bald übers Feiern nachdenken (der wird heuer noch 25) – und dann hat schon Klaudia etwas zu feiern *smile* – achja und zwischendurch ist zumindest noch die Feier des Herrn Aramis am 17. – der ein Monat später nachfeiert…

Ich liebe März – soviele  schöne Feiertage – für soviele nette Leute

Ich hasse März – das artet in Arbeit aus 😉 *smile*

mit einem zynischen Lächeln auf den Lippen und vielen Geburtstagsgrüssen beende ich diesen Eintrag – und wünsche allen Fischen und Widder-lichen – alles liebe und alles gute.

One thought on “Je t’aime bien – ich mag Dich März…”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *