Plan 29. Juni, 2007

Posted in deutsch, Roleplaying Games on June 29, 2007 – 6:00 pm
Post a comment

Mal sehen ob das zur Gewohnheit wird. Für’s erste möchte ich es auf jeden Fall beibehalten.

Diesmal zieht es die Gruppe zu einem Bankett in Baldur’s Tor das zu ihren Ehren gegeben wird. Natürlich erhoffen sich die Fürsten von Baldur’s Tor, die Adeligen und diejenigen die daran teilnehmen auch etwas. In der früheren Vergangenheit sind (mittlerweile fast) unzählige Personen verloren gegangen. Man sieht bis jetzt kein Schema dahinter, allerdings konnte die Gruppe den Entführern einen Strich durch die Rechnung machen als sie dem Halb-elfen Methelion die Seelensteine entwenden konnten, welche die Seelen und Körper trennten und Seelen von einem Grossteil der Verschollenen enthielten. In einem anstrengenden Ritual konnte Ginafae acht der Seelen zurück in die Körper führen – danach fanden sie sich alle gemeinsam in ihrer persönlichen Hölle wieder und sind um Haaresbreite einer Einäscherung entgangen, aber alte Schulden bezahlen die meisten Götter doch in solchen Situationen…

Das Bankett ist die Gelegenheit wirklich Dank und Anerkennung zu zeigen, was bislang nur selten und vereinzelt überhaupt möglich war. Sowohl der Hauptmann der Wache (Koen) wie auch der Tempel von Helm sind unter denjenigen die eine ausgesprochen hohe Meinung von einigen der Gruppe haben. Weiters sind natürlich sieben der acht geretteten Seelen ganz oben auf der Liste – auch hier ist eine gewisse Anerkennung geplant – die NSC’s sind weitgehend ausgearbeitet und werden auf ihre eigene Art danken – die Händlerin aus Amn mit einem speziellen Geschenk das ihr selbst oft schon das Leben gerettet hatte, der arme ‘gewöhnliche’ Mann aus dem Dockviertel hat nur wenig als Worte und aufrichtigen Dank zu bieten – ich hoffe die einzelnen Episoden des Banketts werden dahingehend auch spannend und aufschlussreich verlaufen was man wirklich denkt.
Das Bankett selbst ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Zuerst wird mit einem Tanz eröffnet, danach ein reichhaltiges Mahl serviert und man wird sich den Gaumenfreuden kaum mehr erwehren können. Unter anderen wird der etwas “actionreichere” Teil dadurch eingeleitet, dass der Händler Pickwin seine Anerkennung zeigen wird – in Form von vergiftetem Wein und Bier. Er wird sein wahres Gesicht enthüllen und das Bankett in helle Aufruhr stürzen wenn durch einen Erdspalt, der sich mitten durch das grosse Theater von Baldur’s Tor zieht eine kleine Legion von Teufeln und Elementaren auf die unvorbereiteten Wachen, Adeligen und last-but-not-least auch Charaktere stürzt. Das mag sein ganz persönlicher Abschied aus der Kampagne sein, da er bereit ist für seinen Herrn bis zum Tod zu kämpfen und noch viel weiter…

Im Zuge des Banketts gibt es wie schon angesprochen Dank und Anerkennung für die Charaktere. Mitunter werden sie auch einen tapferen Streiter aus dem Süden kennenlernen, genau gesagt aus Calimshan. Der Krieger hat eine ausgesprochen tormtreue Haltung und zeigt sich als wertvolle Resource für Wissen rund um die Seelensteine. (Er wird in Zukunft Andrea’s Charakter Mara ersetzen, sie hat sich entschieden den Krieger Torm’s zu spielen.) Nachdem er selbst aktivst in die  Angelegenheit verstrickt ist, sollte er leichter Anschluss finden können und auch durch seine Zugehörigkeit zur Torm-Kirche gut Anschluss finden. (Andrious ist erneut auf den Spuren Lathanders unterwegs und Diora dient entschlossen der Kirche Helms…)

Im Vorfeld und der Nachbesprechung war rauszuhören, dass die Charaktere sich auf die Suche nach der Erinye begeben wollen, die (zumindest aus ihrer Sicht mutmaßlich) sich als Ginafae auf den Straßen herumtreibt. Sollten sie eine gute Idee haben (und etwas Glück) denke ich werden sie es schaffen den Rächer diesmal ausfindig zu machen.

Weiters bin ich gespannt wie sie auf einzelne Reize bezüglich dem weiteren Verlauf reagieren. Pickwin wird im overconfident evil Stil ein wenig des Plans verraten – wie immer in meinen Kampagnen ist nicht gesagt, dass alle diese Begegnung überleben werden – diese Begegnung wird sie mit grosser Sicherheit an die absoluten Grenzen treiben – es steht immerhin sehr viel auf den Spiel für die Gegner – und es wird ein Versuch werden in dem sie vernichtend nach der Obrigkeit von Baldur’s Tor und auch den Widersachern schlagen, die ihnen auf ihrem Weg in kurzer Zeit schon viele Probleme geschaffen haben.

Ich hoffe mehr dazu morgen nach dem Abenteuer posten zu können – drückt mir die Daumen, dass es allen Spass machen wird.


This entry was written by TheLemming, filed under deutsch, Roleplaying Games.
Bookmark the permalink or follow any comments here with the RSS feed for this post.
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*

This site employs the Wavatars plugin by Shamus Young.